Karate

Egal ob man Okinawa - Karate, Shorin – Ryu – Karate , oder Shotokan - Karate (dessen Begründer Gichin Funkaoshi ist) näher betrachtet, Karate als Technik des unbewaffneten Kampfes entwickelte sich auf Grund des damals vorherrschenden Waffenverbotes im alten Japan. Alle in diesem Stil verankerten Techniken welche ständig in Kata – Formen geübt und verinnerlicht werden, lassen sich auf damalige Gebrauchsgegenstände wie Sicheln, kleine Schwerter sowie Dreschflegel umlegen. Auch die Schnelligkeit und Muskelkraft, sowie stabile Stellungen und kräftige Fauststöße sind starke Waffen, die wir auch in unserer Martial Arts Systematics Kampfkunstakademie schmieden und schärfen. Der Name Karate wurde erst zu Beginn des 20 Jahrhunderts eingeführt. Vorher trug es den Namen To-De.